Vom 12. bis 21. März 2012 waren wir zum Beobachten von Polarlichtern in am Inari-See in Finnland und im Pasviktal in Nordnorwegen. Die Reise war, wie bereits unsere Namibia-Reise von 2005, eine Sterne und Weltraum Leserreise und der Reiseführer war wieder Joachim Biefang.

Der Wettergott war uns recht wohl gesonnen. Wir konnten in 7 von 9 Nächten Polarlichter sehen und meistens auch ansehnliche Fotos machen. Tagsüber beschäftigten wir uns mit Wanderungen, einem Museumsbesuch, dem Besuch einer Rentierfarm und einer Hundeschlittenzucht und der Fahrt auf Motorschlitten. Und unser Reiseführer Joachim erweiterte unser Wissen mit Vorträgen über Polarlichter und der Demonstration der grundlegenden Himmelsmechanik mittels einer Armillarsphäre und seinem Miniplanetarium.

Anstatt eines ausführlichen Reiseberichtes, wollen wir diesmal nur Bilder zeigen.
Ein Klick auf die beiden Bilder öffnet jeweils eine selbststartende Diashow in einem neuen Fenster.
 

Polarlichbilder aus den Nächten in Inari und Svanvik im Pasvikal

Bilder unserer Tagesaktivitäten, wie Wandern, Besuch einer Rentierfarm, einer Schlittenhundezucht und eine Fahrt mit Motorschlitten (Bildautor von der Motorschlittenfahrt: Peter Kastner)

 

 

Die Ausbeute an Polarlichtbildern war so ergiebig, dass Jean-Marie diese zu einer mehrteiligen AV-Show verarbeiten konnte. Der Vortrag, der auch die Entstehung von Polarlichtern behandelt und Tipps zur Fotografie gibt, lockte viele Besucher zu einem öffentlichen Vortrag im Herbst 2013, organisiert vom Fotoclub “Objektiv” Herrenberg.

Hier können sie den Bericht online im Gäubote lesen.

Der Vortrag fand mittlerweile auch bei der VHS Jettingen, VHS Herrenberg-Mönchberg und beim Heimatverein Aldekerk regen Anklang.

Ich bin gerne bereit den Vortrag nochmals an anderen Orten zu halten. Wenn Sie eine Veranstaltungsreihe organisieren und Interesse haben, kontaktieren Sie mich bitte.
 

Polarlichtreise 2012

Letzte Aktualisierung 19.07.2017


Alle Bilder unterliegen
dem Copyright von
Jean-Marie Will